KENNEN SIE EINEN GUTEN IT-Forensiker?

Wir schon. Bei einem Hackerangriff stellen wir Ihnen erfahrene IT-Forensiker, PR-, Krisen- und Rechtsberater zur Seite, die Ihnen bei der Bewältigung des Vorfalls helfen.

IT-Sicherheit im Maschinenbau und Anlagenbau

Fünf Tipps zur IT-Sicherheit in der Produktion

Der Schutz vor Cyberkriminellen beginnt bei umfassenden präventiven Maßnahmen. Hier gibt es bei vielen Unternehmen noch Luft nach oben. Analysen zeigen, dass die meisten erfolgreichen Hackerangriffe durch unzureichende IT-Sicherheit ermöglicht wurden. Wir haben ein paar Tipps zu wichtigen organisatorischen und technischen Schutzmaßnahmen für Sie zusammengestellt.

1.Tipp//: IT-SICHERHEIT IST CHEFSACHE

Diesbezüglich sind sich die VDMA-Experten einig: Die finale Zuständigkeit für das Thema IT- Sicherheit muss bei einem Mitglied der Geschäftsführung oder des Vorstandes liegen. Sonst fehlt es dem IT-Verantwortlichen im Ernstfall an der erforderlichen Rückendeckung. IT-Sicherheitsziele und Verantwortlichkeiten müssen zudem klar und eindeutig in einem Sicherheitskonzept festgelegt werden – das gilt sowohl für den Office- als auch für den Produktionsbereich. Wichtig: Das Konzept muss regelmäßig überprüft und aktualisiert werden.

2. Tipp //: Technische Schutzmassnahmen in der PRoduktion

In einer Produktionsumgebung sind effiziente technische Schutzmaßnahmen besonders bedeutsam. Zur Absicherung der Maschinen und Anlagen sollten Sie bestenfalls das gesamte Netzwerk der Produktions-IT in separate Sicherheitszellen unterteilen und diese jeweils gesondert mit einer Firewall schützen. Eine durchdachte Netzwerktrennung bzw. -segmentierung verhindert, dass im Störfall die ganze Produktion betroffen ist. Im günstigsten Fall ist jede Maschine bzw. Anlage durch eine eigene Firewall gesichert.

3.Tipp//: Technische Schutzmaß- nahmen in der Produktion

In einer Produktionsumgebung sind effiziente technische Schutzmaßnahmen besonders be-deutsam. Zur Absicherung der Maschinen und Anlagen sollten Sie bestenfalls das gesamte Netzwerk der Produktions-IT in separate Sicherheitszellen unterteilen und diese jeweils gesondert mit einer Firewall schützen. Eine durchdachte Netzwerktrennung bzw. -segmentierung verhindert, dass im Störfall die ganze Produktion betroffen ist. Im günstigsten Fall ist jede Maschine bzw. Anlage durch eine eigene Firewall gesichert.

4.Tipp//: Zugangsschutz und Mitarbeitersensibilisierung

In Sachen Zugangsschutz sollten Sie sich stets die Frage stellen, ob alle Anwender auch nur und ausschließlich die Rechte haben, die sie benötigen. Immer noch werden die meisten IT-Sicherheitsvorfälle durch Mitarbeiter verursacht. Achten Sie auf ein gutes Berechtigungs- und Passwortmanagement und sichern Sie alle Zugänge bzw. Schnittstellen (z. B. USB, LAN, WLAN) ab. Regelmäßige Mitarbeiterschulungen zu den Themen IT-Sicherheit, Datenschutz und speziellen Angriffsarten wie z. B. Phishing verringern das Risiko eines erfolgreichen Cyberangriffs.

5.Tipp//: Fernwartung kontrollieren

Der externe Zugriff auf die Produktions-IT ist ein besonders kritischer Vorgang. Alle Fernwartungszugänge sollten daher technisch und organisatorisch gesichert werden (z. B. Firewall, Anforderungen an Dienstleister). Ein Zugriff sollte außerdem nur über sichere Verbindungen (VPN) und Protokolle (z. B. IPsec, SSH, SSL) erfolgen. Vermeiden Sie den pauschalen Zugriff auf größere Netzbereiche und ermöglichen Sie nur gezielte Zugriffe auf ausgewählte Einzelkomponenten innerhalb von festgelegten Zeitfenstern.

Achtung Cyber-Risiko! Zehn Tipps zum Schutz Ihrer Office-IT

Jedes vierte mittelständische Unternehmen wurde bereits Opfer eines Hackers. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Befragung im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Einige dieser Angriffe wären vermeidbar gewesen. Schon durch einfache...

DIE CYBER VERSICHERUNG FÜR DEN MASCHINENBAU UND ANLAGENBAU

VDMA Cyber-Police (VCP) –
 umfassender Schutz mit weltweiter Geltung

Ist Ihre IT-Sicherheit auf dem neuesten Stand? Die Hacker leider auch! Sorgen Sie rechtzeitig vor – mit einer Cyber Versicherung, die zu Ihrem Unternehmen passt. Die VDMA Cyber-Police wurde für den Maschinen- und Anlagenbau entwickelt und kommt für alle maßgeblichen Dritt- und Eigenschäden auf. Umfassend, weltweit, zuverlässig.

Halten Sie Ihre Cyber Risiken im Zaum – mit der VDMA Cyber-Police.

Angebot anfordern

Die Zahl der Hackerangriffe in Deutschland steigt exponentiell. Eine ernste Bedrohung – auch für den Maschinen- und Anlagenbau. Daher haben wir die Initiative „Unternehmen Cybersicherheit“ ins Leben gerufen. Mit Tipps, Publikationen und Arbeitshilfen möchten wir Sie bei der Minimierung Ihrer Cyber Risiken unterstützen und Ihnen zeigen, wie Sie sich vor Hackern schützen.

 

 

 


Seit 1926 sind wir als 100%iges Tochterunternehmen des VDMA e. V. aktiv. Unsere Kernkompetenz: die Entwicklung innovativer Versicherungslösungen, die wir speziell auf die Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus ausrichten. Eine Spezialisierung, die unsere Kunden schätzen. Für mehr als 1.100 Betriebe sind wir bereits der Partner in Sachen Versicherungen.